Skip to content

VMware ESXi

VM erstellen

Aptitude

Nachdem man den Installationsprozess des Betriebssystem abgeschlossen hat, meldet man sich an und installiert Aptitude.

1
apt-get install aptitude

Danach prüft man zuerst, ob das System auf dem neusten Stand ist und aktualisiert es ggf.

1
aptitude update && aptitude upgrade

VMware Tools

Ist das System aktuell, installiert man die Open VM Tools.

SSH

Im Anschluss richtet man SSH ein, danach fährt man das System herunter.

1
shutdown now

Nun kann das CD/ISO Laufwerk entfernt und die VM wieder hochgefahren werden. Die Anmeldung über SSH mit Benutzername und Passwort ist nun möglich. Zuerst sollte der Public Key auf dem Server abgelegt und die Anmeldung mit Benutzername und Passwort per SSH verboten werden. Danach kann noch das SSH Banner und die Message of the Day angepasst werden. Um den Server gegen Angreifer abzusichern, sollte man bei einer Anmeldung per SSH benachrichtigt werden.

Firewall

Zum Abschluss noch die Firewall installieren und einrichten.

Umzug

Virtuelle Maschinen von einem ESXi Server zu einem anderen ESXi Server kopieren

Vorbereitung

  1. Snapshots löschen1
  2. SSH auf beiden Servern aktivieren
  3. Quell- und Ziel-Verzeichnis feststellen
  4. Zu kopierende VM auf dem Quell-Server ausschalten

Transfer

Folgenden Befehl auf der Konsole ausführen:

1
scp -r /vmfs/volumes/datastore1/example-vm-01 root@Ziel-Server-IP:/vmfs/volumes/datastore1/

Der Parameter r aktiviert die rekursive Übertragung. Damit werden alle Dateien und Ordner im Verzeichnis auf den Ziel-Server übertragen. Beim erstmaligen Kopieren auf den Ziel-Server wird dessen Berechtigung abgefragt, welche man mit yes bestätigen muss. Danach gibt man noch das Passwort für den root-Benutzer des Ziel-Servers ein und die Übertragung startet. Der Parameter l limitiert die Übertragungsrate. Die Angabe erfolgt in Kbit/s.

1
scp -r -l 80000 /vmfs/volumes/datastore1/example-vm-01 root@Ziel-Server-IP:/vmfs/volumes/datastore1/

Limitiert auf 80000 bedeutet 80.000 Kbit/s = 80 Mbit/s = 10 MB/s.

Überprüfung

Nach erfolgreicher Übertragung sollte man prüfen, ob die VM fehlerfrei funktioniert.

1
vmkfstools --fix check /vmfs/volumes/datastore1/example-vm-01/example-vm-01.vmdk

Inbetriebnahme

Dazu wird die VM zunächst beim neuen ESXi registriert. Danach sollte die Version der VM, sowie die Version des Betriebssystems, überprüft und ggf. angepasst werden. Die alte MAC Adresse wird nun durch die neue ersetzt, sodass die neue IP automatisch zugewiesen wird. Im Anschluss sollte die VM gestartet werden und die VMware Tools installiert bzw. aktualisiert werden. Zudem sollten alle Dienste und Programme der VM wieder gestartet werden, sofern diese nicht automatisch starten.

Nachbereitung

In der DNS Verwaltung die Domain auf die neue IP umstellen, sowie ggf. MX-Einträge, etc. Der Zabbix-Server muss über die Oberfläche für Templates und Konfigurationen, sowie über die Konfigurationsdatei für den Zabbix-Agent, die neue IP mitgeteilt bekommen. Ebenso der Postfix-Dienst in der Konfiguration auf dem E-Mail-Server.


  1. Dieser Schritt ist optional.